Ambulant Betreutes Wohnen (BeWo) hilft psychisch kranken Menschen dabei, ihr Leben eigenständig in der eigenen Wohnung zu führen. Die PHG Duisburg arbeitet seit über 25 Jahren erfolgreich im Bereich des Ambulant Betreuten Wohnens.

Die PHG Duisburg bietet Ambulant Betreutes Wohnen auch für Migrantinnen und Migranten mit einer psychischen Behinderung an.

Für psychisch behinderte Menschen mit Zuwanderungsgeschichte ist das eigenständige Leben oft zusätzlich durch eine Sprachbarriere und durch Zugangsbarrieren sowohl auf der institutionellen als auch auf der Seite der Migrantinnen und Migranten erschwert.
Wir beraten muttersprachlich in türkisch und russisch und mit einem Dolmetscher/ einer Dolmetscherin auf arabisch.

Die Angebote helfen den Betroffenen, trotz ihrer Behinderung ein eigenständiges Leben in einem eigenen Haushalt zu führen.

Die Mitarbeiter des BeWo begleiten die Betroffenen bei der Bewältigung der Anforderungen des Alltags. Sie helfen ihnen dabei, mit den Herausforderungen eines eigenen Haushalts zurechtzukommen.

Der Leistungsumfang des Betreuten Wohnens für Migrantinnen und Migranten mit einer psychischen Behinderung ähnelt dem Angebot des Ambulant Betreuten Wohnens.